Salsa Picante
der Salsa­Tanz­Club in Gera
zum tanzen lernen und üben
Salsa, Bachata & Rueda de Casino

Ihr tanzt gern Salsa und Bachata?

Fiesta 3 in Saalburg Schnappschuß auf der Fiesta 3 in Saalburg

Ihr habt einen Kurs oder einen Work­shop besucht und wisst jetzt nicht weiter? Ihr sucht eine Mög­lich­keit inner­halb von Gera das Erlernte zu festigen oder neu zu kombi­nieren?
Dann möchten wir Euch herzlich zu einer Schnupper­stunde einladen.

Egal, ob ihr die spek­takulärere Salsa (Salsa in Line) oder die lässigere Salsa (Salsa Cubana) mögt, wichtig ist, dass ihr Salsa tanzt oder tanzen lernt. Bei uns läuft die Musik, nach der ihr tanzen könnt. Wenn ihr wollt, auch die Musik, zu der ihr schon immer einmal tanzen wolltet.

Party Party

Bei uns im Club seid ihr genau richtig, denn tanzen lernt man am besten durch tanzen.

Ihr seid Anfänger?
Na dann herzlich Will­kommen, wir haben alle einmal ange­fangen. Bei uns könnt Ihr jeder­zeit ein­steigen. Falls Ihr aber noch nie getanzt habt, dann meldet euch bitte unver­bindlich per Mail für den nächsten Anfänger­kurs an.
Ein direkter Ein­stieg vom Level Null in unseren Salsa­Tanz­Club ist nur sehr sehr Ehr­geizigen empfohlen.

Rueda de Casino

Einmal im Monat tanzen wir samstags oder sonntags eine Rueda de Casino. Im Mitgliederbereich könnt ihr in unserem Repertoire stöbern.
Eine Rueda ist keine Choreo­graphie, sondern die Paare tanzen über­wiegend standar­disierte kuba­nische Salsa-Figuren und Aktionen die von einem der Tänzer­*innen (Cantante) angesagt werden. Wie abwechs­lungs­reich und phan­tasie­voll die Rueda ist, hängt daher sehr stark vom Cantante ab. Ziel der Rueda ist nicht in erster Linie die Zuschauer zu begeistern, sondern dass die Tänzer­*innen dabei Spaß haben.

Am Anfang des Videos üben wir "cambia sexo" smilie Leader und Follower tauschen die Rollen.

Unsere größte und anspruchs­vollste Rueda die wir bis jetzt orga­nisiert haben, war eine Rueda llanta. Dazu haben wir befreundete Paare ein­geladen, so dass wir mit 18 Paaren tanzen konnten. Die Leitung der Rueda hat ein sehr er­fahrener Cantante, Thomas von den "Los Sheepos Negros" aus Halle über­nommen.

Wann - Wo - Wie?

Wir tanzen jeden Donnerstag von 18.30 bis 20.30 Uhr Salsa und Bachata.

Volkshaus Zwötzen
Liebschwitzer Str.130
07551 Gera

Der Plan ist: eine halbe Stunde geführte Erwärmung, Körper­bewegung und Foot­work, eine halbe Stunde Partner­work (führen, folgen, Basicfiguren) und dann eine Stunde freies Tanzen. Manchmal smilieklappt das sogar.

Wie oder wo lernen wir Figuren, Footwork usw?

footwork

Wir haben viele Jahre Tanz­erfahrung gesammelt. Angefangen haben wir in Tanz­schulen, wo Salsa genauso wie Walzer oder Tango unterrichtet wird. Aber die Salsa ist mehr, klein­gehalten und auf den normalen Tanz­unterricht begrenzt, wird Sie schnell lang­weilig und verliert ihren Reiz.

Deshalb begannen wir das riesige Angebot an Work­shops, Festi­vals und Tanz­schulen zu nutzen, die sich speziell mit Salsa & Co beschäftigen. Ein Festival­besuch, gibt Input für Monate. Kurzer Spoiler für die die noch nie bei einem WS oder Festival dabei waren: Am Ende einer Unterrichts­einheit wird der Inhalt zusammen­gefasst, auf Schwer­punkte hinge­wiesen und von den Lehrern vorge­tanzt. Diesen Teil darf man dann gerne filmen.

Auf diesen Events haben wir auch gelernt, wie wichtig Basics beim Tanzen sind. Deshalb sind sie auch immer wieder Bestandteil von unserem Training

lernkurve

Tanzschule vs. Tanzverein?

Um auf diese Frage eine neutrale Antwort zu bekommen solltet Ihr lieber Google fragen, trotzdem hier mal meine Meinung.

Bei uns im Club habt Ihr die Wahl zwischen dem geführten Training mit Sabine und Olaf oder, das ist der große Unterschied zu Anderen, in Eigen­verant­wortung dass zu lernen was Ihr wollt. Bei uns ist es auch gern gesehen wenn Ihr euch Input auf Festivals, Works­hops oder im Internet holt.

Das Training mit Sabine und Olaf startet mit einer Erwärmung, bei der der Körper gezielt bewegt wird. Danach folgt das Foot­work. Dabei werden bestimmte Schritte und Schritt­kombinationen geübt, die man auch im Paar anwenden kann. So­genannte Shines, vielleicht habt Ihr das schon mal gesehen. Außer­dem schulen Shines die Musikalität, das Rhythmus­gefühl und die Bewegung. Auch üben wir in der ersten Stunde Basic­figuren, nur Basic­figuren. Basics sind so wichtig! Die zweite Stunde bleibt dem Tanzen vorbe­halten. Wenn Ihr nur tanzen wollt, dann könnt Ihr auch nur zur 2.Stunde kommen. Da sind wir völlig offen im Verein.

Ihr vermisst Figuren? Immer auf der Jagd nach der nächsten schönen Figur? Wer soll sich Die alle merken? Im Grunde ist der Leader nur am über­legen: welche Figur als nächstes! Wo bleibt da der Spaß an der Musik zu der Ihr tanzt? Wir wechseln lieber die Tanz­partner, tanzen Basics plus ein paar ausge­fallene Figuren­kombinationen. Dass er­leichtert das Lernen ungemein und wenn die Hände erst einmal nicht mehr schwitzen, werdet Ihr viel Spaß am Tanzen haben. Die Mühe lohnt sich!

Wir sind kein Tanz­sport­verein. Wir haben keine pro­fessionellen Trainer und keine Ambitionen an einen Wett­kampf teil­zunehmen.

Wir sind keine Tanz­schule. Wir haben keinen Tanz­lehrer (super Entertainer) der euch mit viel Spaß durch die Tanz­stunde führt. Ein guter Tanz­lehrer wird euch immer das Gefühl geben das Ihr super Tanzen könnt.

Ganz klar: NEIN wir sind ein Tanz­club.

Plakat Museum - Schloss Neu­-Augustusburg

Standard und Latein?

Einige von uns tanzen auch sehr gerne mal Walzer, Rumba, Discofox u.s.w. So wie wir mit vorliebe auf Salsa­partys gehen, gehen wir auch gerne mal zu einem normalen Tanz­abend. Deswegen habt ihr bei uns auch die Möglichkeit am Sonntag, eventuell auch am Montag, diese Tänze zu üben.